Auf Wiedersehen!

Aus der Ferne

Zu unserem Abreisetag

Start...
Start...
Auf Wiedersehen!
Auf Wiedersehen

Wir sind wohlbehalten am „Arnumer See“ bei Hannover schon nach 6 Stunden Fahrt bei Gewitterregen angekommen.

Wasser soll ja gut zur Durchspülung der Nieren sein, aber wenn es von oben kommt…

Um 20 Uhr war dann endlich die Luft raus und wir haben unseren 35. Hochzeitstag regelrecht verschlafen.

Aber wenn der 50. ansteht, dann …!

Unser „Vagabund“ mit den 3 Herzen, sprich Zylindern lief wie ein junges Füllen, trotz der angehangenen 3 Tonnen.

Barbara fühlte sich schon einen Tag zuvor etwas kränklich und es kam, wie es kommen musste: Sie hatte einen richtig tüchtigen Infekt und lag mehr als sie saß, stand oder lief.

Am 2. Tag landeten wir auf einem romantisch gelegenen Stellplatz in „Wensebrock“ bei Rotenburg/Wümme.

Danke für die Eintragung in unser Online-Gästebuch, Herr Wirt !

Heute, am 3. Tag unserer Abenteuerfahrt sind wir gegen 11 Uhr in dem schmucken Städtchen „Scheeßel“ gelandet, wo sich Barbara in einem Blumenladen nach einem niedergelassenen Arzt erkundigte.

Ein Glück…der Arzt war nur 30 Meter entfernt, sie kam gleich dran und bekam etwas verschrieben.

Als wir wieder in die Nähe des Blumenladens kamen, wo unser Gespann geparkt war, rief uns die Inhaberin ins Geschäft zu kommen, wo 1. Barbara eine rote Rose überreicht wurde mit guten Genesungswünschen und 2. ein Reporter der örtlichen Presse da auf uns wartete, den die findigen Damen eilens herbeigerufen hatten.

Wir werden am 6. April in der dortigen Presse zu sehen sein.

Vielleicht unter dem Titel:“ Halbgesunde nordhessische Vagabunden in einem Blumenladen aufgespürt!“

Nun befinden wir uns auf einem Stellplatz am Elbdeich in Freiburg und schon besuchte uns ein Treckerfreund aus „Hamelwörden“, der drei alte Lanz-Bulldogs besitzt.

Wir haben ihm 2 „Gottsbürener Treckerschnäpse“ mitgegeben (Danke, Hellmut B.und Kollegen!) und ihm ans Herz gelegt, er möge es mit allen anderen beim nächsten Klubtreffen teilen und sich gelegentlich mal auf der Gottsbürener Homepage einfinden.

Das hat er versprochen.

Etwa 350 km trennen uns schon von der Heimat und es sollen noch etwa 17600 km dazu kommen.

Morgen wollen wir fast bis Flensburg kommen.

Über Wischhafen/Glückstadt (die Fähre über die Elbe kostet 27 € – das Gespann wird nach Metern berechnet) wird unser Zetor leise weinen.

Und am Donnerstag wollen wir alle Dänen auf den Straßen des Königreichs per „Tierstimmenhupe“ grüßen.

Etwas sehr Betrübliches:

Leider gibt es bei der Telecom keinen sog. „Hotspot“ in Skandinavien.

Erst ab Polen und Resteuropa ist das Onlinegehen wieder mit nur 15 Cent/Min. annehm- und bezahlbar.

Sonst kostet uns das „On-Sein“ schlappe 49 Cent/Min.

Hat jemand da einen Tipp, wie ich trotzdem online gehen kann ???

Gestern schrieben mir die Deutschen aus dem Norden Schwedens, die wir in Jämtland treffen sollen, dass der 40 cm hohe Schnee langsam zu schmelzen beginnt.

Auf den Straßen läge fast nur noch „Matsche.“

Wie schön, denke ich, da brauche ich ja die Schneeketten nicht anzulegen.

Aber…meine gefütterten Hosenträger und die langen frühlingsgrauen Flanellunterhosen mit eingewebtem Lammfell im Schritt und der wattierten, genormten Europakante werde ich trotzdem brauchen.

Morgen werde ich noch einmal im Netz sein.

Deutschland ade !

Wann sehe ich dich wieder ?

18 Gedanken zu „Aus der Ferne“

  1. Hallo Oma und Opa
    Ich Hoffe es geht euch gut??
    Ich wollte euch beiden nur sagen:Das ich euch ganz doll lieb habe und euch
    viel Spass,viel Glück wünsche, und immer an euch denke wo ihr auch grade seit.
    Ich gucke jetzt jeden Tag ob es bei euch was neues zu Lesen gibt.
    Ganz Liebe Grüße eure Jenny aus Friedberg

  2. Hallo Familie Ochs,
    ich wünsche euch noch viel Glück und Spaß auf eurer Reise!
    Ich drücke euch die Daumen das alles gut läuft!
    Viele Grüße
    Anna Lautenschläger

  3. Hallo ihr Zwei,
    haben eure berichte verfolgt und freuen uns das es euch wieder gut geht.
    schön aufpassen das ihr in Schweden nicht bei den Elchen landet.
    Viel Spaß und laßt es langsam angehen.
    Nußkernchen & Anhang

  4. Hallo,
    nur eine kurze Mitteilung: Wir sind ab Samstag, den 16.04. für 12 Tage unterwegs. Wenn dann nur mit SMS. Mit dem MDK alles in Ordnung. Gute Reise weiterhin.
    s`Brüderle Boeuf

  5. Hallo aus Varborg/Schweden : Sind gerade noch auf der Fähre der STENA-LINE.
    Mächtiger Seegang !
    Sobald wir guenstiger im Netz sein können, habe ich sehr, sehr viel Neues zu berichten!!!
    Es ist etwas schwierig auf dem schwankenden Dampfer in eine Tastatur zu tippen, die dänische Buchstaben und Schriftzeichen hat, aber…es geht und uns…geht’s auch soweit gut.
    4 Grad plus und ‚ne steife Brise hauen noch lange keine Ochsen um !!!!!!
    Ahoi und bis bald an alle unsere Fans im Netz

  6. Hallo,

    ein Tip wenn Ihr Online gehen wollt auf Eurem Trip…
    Fast jeder der McDonald Filialen hat inzwischen ein public WLAN indem man für 30min kostenlos surfen kann oder eben Mails abholen. Und McD ist ja bekanntlich fast überall…

    LG
    Mario

  7. Es zwingt mich
    die Phase meiner Laune
    im Keller zu lachen,
    heimlich frische Energie
    im Geist verspürend,
    den Durchbruch
    der Frühlingsgefühle
    nutzend, die Rösslein
    einzuspannen, gewagt
    meinen Hormonacker
    locker umzupflügen

    bekennend zu
    meinen Schwächen halte
    ich mich nicht
    damit auf,
    sondern lache
    über mich selbst,
    und falls einer
    meiner Abdrücke
    nicht zu sehen,
    trug mich
    die Laune
    in ihrem Gepäck

    Ab heute ist der Fahrtwind
    Musik in meinen Ohren.

    Wünsche Euch Vagabunden weiterhin eine gute Fahrt, Gesundheit und vielleicht auch viele bunte Ostereier. War schön von Euch zu lesen.
    Alles Liebe, Viola2

  8. Hallo Barbara & Dieter
    letzte Woche in Freiburg an der Elbe haben wir uns kurz gesprochen !Euer Gefährt ist ja ein tolles Ding !
    Viel Spass auf Eurer grossen Fahrt.

    Gruß
    Dette & Georg

  9. Hallo,
    ich drück euch alle Daumen für Eure große Fahrt
    und werde gegierlich Eure Berichte abwarten.
    Immer genug Diesel im Tank,
    Glück auf der Straße,
    Gesundheit für Euch beide
    und kommt heil wieder an
    wo immer Ihr hin wollt.
    Gruß
    Ramazotti

  10. Hallo, hab vergessen, in Schweden hat meistens jede Bibliothek Internet, wo und wie zu erfragen bei den Örtlichen Touristen Büro, wenn die nicht auch Internet haben.

    Gute fahrt weiterhin und

    Gruß aus dem schönen Jämtland

    Dieter und Gudrun

  11. Wir waren am Sonntag dabei und wünschen Euch für die weitere Reise alles Gute (besonders Gesundheit). Gern werden wir uns weiter an dieser Stelle über den Reiseverlauf informieren. Gruß von ElSei und KlaFi

  12. „Hat jemand da einen Tipp, wie ich trotzdem online gehen kann ???“
    Seht Euch mal in den Supermärkten um. Manchmal haben die im Eingangsbereich öffentliche Internetzugänge. Ansonsten würde ich einfach bei den Hotels nachfragen. Wenn Ihr erzählt, was Ihr macht, lassen die Euch bestimmt mal das WLAN nutzen.

    Gute Fahrt, ich schaue hier regelmässig rein.

    Viele Grüße aus der Schwalm

    MF30

  13. Hallo Karsten,
    danke für die Info,und somit der manuellen Freischaltung!
    Ohne der technischen Überwachung geht nix. ;-)

    Beste Grüße zurück
    Anita

  14. Hallo Anita,
    unser Anti-Spam-Blocker hatte Deinen Kommentar als Spam im Verdacht – es waren wohl zu viele Email-Adressen im Text. Dein Kommentar ist nun manuell freigeschaltet.
    Beste Grüße
    Karsten

  15. Hallo ihr Vagabunden,

    ihr könnt sicher mit dem eintrag von mir nicht wirklich was anfangen.

    neben grußbekundungen,und infos zum hotspot,hatte ich ein posting gesetzt,der nun verschwunden ist.jedenfalls kann ich den kommentareintrag nicht finden.

    mein letzter tipp einer verbindung war der vorschlag eines internetcafe’s.die infos zu the cloud hotspot scheinen nun eh zu spät zu sein.

    ich hoffe es geht euch gut und freue mich,bald wieder von euch zu lesen.

    liebe grüße aus der heimat sendet

    anita

  16. Lieber Dieter,liebe Barbara,

    mit großer Freude,las ich eure ersten Berichte.Schon am Sonntagabend (euer Abfahrtstag) meinte ich ,hier nachschauen zu müssen,ob es von euch was zu lesen gibt.
    Ihr habt schon einiges erlebt…auf das was da noch so kommem mag,wird die Erzählung der Entschleunugung lang werden.

    zu deinem Problem hätte ich da was,weiß aber leider nicht,ob sich das noch regeln lässt.

    The Cloud bietet Wlan aus der Ferne an,in ganz Europa.Soviel ich weiß auch in Skandnavien,was bisher schwierig war.Er hat mehr Einwahlpunkte als T-mobile,und hat 8600 Zugangspunkte für Hotspot.vielleicht kannst du hier mal schauen,evtl noch online was erreichen.hier der Link zur Website:http://www.thecloud.de/ klick auf den Übersetzer!
    Für Deutschland Email Kontakt:
    Veranstaltungsort Umsatz sales@thecloud.de
    Marketing & PR marketing@thecloud.de
    Kunden-Support support@thecloud.de

    Adresse:
    The Cloud Networks Deutschland GmbH, Leuchtenbergring 3, 81677 München, Deutschland
    Im Norden:E-Mail Kontakt:
    Veranstaltungsort Umsatz nordicsales@thecloud.net
    Marketing & PR nordicmarketing@thecloud.net
    Kunden-Support nordicsupport@thecloud.net

    Adresse:
    The Cloud Networks Nordic AB Mäster Samuelsgatan 42, 17tr Box 7767 103 96 Stockholm
    Ich denke,gabz billig ist es nicht.Stöber doch auf deren seite mal rum,falls es nicht zu spät dafür ist.

    hat eigentlich Tanta Paula eine Wireless Antenne?

    wenn alles nicht hilft…finde ein Internetcafe!

    Ich grüße EUCH hanz lieb von der Heimat

    Anita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 3 =

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.