NORWEGEN

13. Mai

Wir fahren und fahren.

Da kommt endlich die norwegische Grenze.

 

Kurz hinter der norwegischen Grenze an einem Fluss
Kurz hinter der norwegischen Grenze an einem Fluss

 

Die Landschaft wirkt sehr eintönig.

Bäume im eigentlichen Sinne gibt es nicht mehr.

Lediglich etwa zwei Meter hohe, vereinzelt stehende verkrüppelte Birken sind gehäuft anzutreffen.

Dazwischen Felsen, Wasserlöcher, Sumpf , Nichts.

Die Augen werden mit der Zeit müde.

Kommt mal ein Hinweisschild alle 20-30 Kilometer gibt es regen Gesprächsstoff, wie man den Hinweis, der oft nur in samischer Sprache aufgemalt ist, deuten soll.

Auch jeder Vogel, und es gibt hier oben fast keine Lebwesen himmelwärts bringt eine kleine Abwechslung.

Ich hocke auf meinem Fahrersitz mal auf der linken, mal auf der rechten Kante und lasse die Seele und die Beine baumeln, so gut es geht.

Für was gibt es einen Handgashebel, den man manuell einstellen kann.

 

Einreise am 13.Mai
Einreise am 13.Mai

 

In Kautokeino versuchen wir bei einer Bank das zweite Mal in Skandinavien einen Travellerscheck einzulösen.

Das klappt diesmal auf Anhieb.

Der Bankmensch, vom Ausssehen her ein Same erklärt aber, das ginge nur noch bis Mitte September, da solche Transaktionen wegen des geringen Touristenaufkommens hier oben zu selten vorkämen.

September ?

Da wollen wir aber auf dem Rückweg von Gibraltar sein.

Tusend takk pa information!“

Junge und alte Menschen begegnen uns in einheimischer Tracht, die uns sehr bunt vorkommt.

Auch die Männer haben so eine Art Rockfragment um die Hüften geschwungen.

Die Frauen tragen wallende Fellröcke und ein bunt gesticktes Wams.

Im Supermarkt nebenan, wo wir einige Lebensmittel einkaufen, bekommen wir einen Schlag.

Das halbe Pfund Butter kostet fast 5 Euro und eine Büchse Bier 3,60 Euro.

Ich sehe an der Kasse den Hinweis: „Rökning orsakar dödlig lungcancer!“

Die Zigaretten kosten pro 20 Stück über 11 Euro, die Literflasche Cola knapp 3 Euro.

Nur der Krabbensalat ist portemonnaieverträglich.

Diesel kostet „nur“ 1,82 Euro.

Nein, nicht die ganze Gallone, sondern nur ein Literchen.

Schnell wieder raus aus dem „Billigladen!“

Norwegen ist ja auch das teuerste Land Europas, wie ich nachgelesen habe.

Sie haben hier nur 3% Arbeitslosigkeit und von 10 Frauen gehen 9 arbeiten.

Hortplätze sind Usus.

Sogar die Schweden, die ihre hohen Preise aus dem eigenen Land gewöhnt sind, müssen in Norwegen bis zu 40% mehr ausgeben.

Und wir ??

21 Gedanken zu „NORWEGEN“

  1. Muß mich entschuldigen – es sollte Estland heißen – naja bei dieser aufregenden Geschichte und bei diesen vielen Ländern schleicht sich doch einmal ein überhasteter Schreibfehler ein.

  2. Unsere Ausreißer sind seit 05.06.2011 inzwischen in Tallin/Lettland angelandet. Alles ist gut und werden sich bald einloggen und berichten.
    Boeuf (s`Brüderle)

  3. Hallo Globetrotters, woh sind sie jetzt? Hofendlich bis balt!
    Las etwas horen so das ich die rote laufer auslegen kan.

    Liebe grusse Kasekopf Maria

  4. Hallo Ihr Zwei,
    freue mich auf die nächsten Berichte; wünsche Euch, dass es wärmer wird und uns hier etwas Abkühlung.

    Gute Weiterreise,
    Thomas

  5. Hallo Ihr beiden,

    so langsam treten einem die Sorgenfalten ins Gesicht!
    Kein Wort von Euch zu lesen, das ist schon fast Grausam. Was ist los???
    Also ich fahr Euch Freitag mal bis Aero mit der Ape entgegen und nem n Fernglas mit.
    So ein großer Bauwagen muss doch zu sehen sein.

    Gruß
    Harald

  6. Hallo Ihr Zwei,

    wir hoffen, es geht Euch gut und Ihr seid gesund!

    Wir erholen uns derzeit in der Türkei bei knapp 30 Grad – sehr gutem Essen, sehr freundlichen und hilfsbereiten Menschen – 150 m zum Strand – einfach traumhaft!

    GGLG Konny und Erich

  7. An alle die sich Sorgen machen…die beiden sind in Mittelfinnland…läuft soweit alles gut…es ist z.Z. schwierig sich einzuloggen…sobald sie Gelegenheit dazu haben, werden sie wieder berichten…
    Boeuf (s`Brüderle)

  8. Hallo Ihr zwei
    ich mache mir echt Sorgen um Euch.
    Man hört so lange nichts.
    braucht Ihr Hilfe ??
    Liebe Grüsse und gute Reise:
    Heini aus der Schweiz

  9. Liebe Barbara , lieber Dieter,
    mit großer Freude habe ich Eure Reiseerlebnisse bisher verfolgt. Ihr hattet ja schon vor Jahren erwähnt, diese Reise durchzuführen.
    Eure Berichte lesen sich wie ein Abenteuerroman. Man wartet schon mit Spannung auf die Fortsetzung.
    Vor Euern Mut muss man den Hut ziehen. Die Hilfsbereitschaft völlig fremder Leute in den bisher bereisten Ländern ist beeindruckend.
    Viele liebe Grüße und weiterhin viel Glück bei Eurer (fast) Weltreise
    wünschen Jutta und Rudi

  10. hey, …………ihr beiden,
    hoffe euer gespann hält durch und ihr habt noch beste erlebnisse vor euch,
    wir schauen ab und an mal rein und erleben es irgendwie mit, fahren
    selber bald durch schweden nach norway und freuen uns drauf,
    ……….alles gute – bleibt gesund und geniesssssssssssst es!!!!!
    tschau micha und moni

  11. Hallo, ich lese mit großer begeisterung euern reisebericht
    bin schon ganz ungeduldig wie es weiter geht.

    Im letzten jahr haben wir den 74 jährigen bayer tatsächlich in schweden getroffen.

    gute reise weiterhin und viele berichte

    lg inka

  12. Hallo Dieter und Barbara
    Wunderschon euhre reisse, ich geniesse von wat du schreibst, nog eben und dan sind sie im Holland jippie hahaha

    Liebe grusse und ein dikke kus von euhre kasekopf maria

  13. Hallo, ihr Lieben!
    Habe wieder mit Spannung eure letzten Berichte gelesen! Ihr hattet es ja reichlich frostig, während wir hier richtig sommerliche Temperaturen hatten – richtig gutes Hochzeitswetter also…;-)

    Es grüßen euch herzlich
    die Frischvermählten
    Anschi und Thomas

  14. halli-hallo
    ich freue mich schon auf jeden neuen reisebericht und bin ganz ungeduldig wenn einige tage nichts geschrieben wurde–
    gruß wolfgang müller

  15. Lese eure Berichte mit großem Interesse,
    weiterhin gute Fahrt
    Liebe grüße aus Kassel

    Harry röller

  16. Hallo Ihr Weltenbummler,
    nach den Aufregungen der letzten Schweden / Finnlandstrecke der letzten Tage wünsche ich Euch eine gute Weiterfahrt. Auf dass der Zetor und Tante Paula durchhalten und Ihr nicht einfriert.
    Liebe Grüße von der Wolkenverhangenen „Startbahn West“ ;o)
    Petra

  17. Hallo Ihr Lieben,
    Ich war ja auch schon am Nordkap aber das war im August, da lag kein Schnee, zumindestens da wo die Sonne hinschien. Vielleicht hättet Ihr erst den Süden und danach den Norden errollen sollen?
    Liebe Grüße von der Heimat,
    Jutta & Max

  18. Hallo,

    schon zu lesen das wieder alles gut läuft besonders der Zetor.
    Ich hoffe Ihr hattet heute einen erhohlsamen Tag nach der aufregenden Woche.

    Ich Drück Euch Die Daumen für eine Pannenfreie Weiterfahrt.

    Gruß
    Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =

*